Test 2

Haben Sie schon mal etwas ungesehen gekauft? Wohl kaum! Egal, ob man sich ein neues Handy anschaffen möchte, ob es ein Kleid sein soll oder der neue Flatscreen – sehen möchte man die Ware schon, bevor man sie sich kauft. Im Geschäft kein Problem, im Internet geht das nur per Foto. Aber: Bei Waren, die Sie online kaufen, haben Sie ja auch ein Rückgaberecht. Gefällt es nicht, wird es zurückgeschickt. Risiko = 0

So, was ist aber nun, wenn Sie eine Dienstleistung in Anspruch nehmen möchten? Wenn Sie beispielsweise auf der Suche nach einem Handwerker sind, der Ihnen einen neuen Fußboden verlegen soll, oder wenn Sie einen Elektriker brauchen, weil es ein Problem bei den Stromleitungen gibt. Nach welchen Kriterien suchen Sie sich diese Dienstleister aus? Empfehlungen? Wohnortnähe? Preise? Erfahrung? Es gibt unterschiedliche Kriterien, die mit Sicherheit alle ihre Berechtigung haben. Was bei einem Dienstleister aber niemals geht: Ihn erst mal zu testen. „Kommen Sie doch mal vorbei und bauen Sie mir ein Probefenster ein.“ Oder: „Fliesen Sie mir mal einen Probeboden im Badezimmer.“ Auf solche Ideen käme wohl niemand. Nun stellt sich mir allerdings die Frage, warum dann manche Auftraggeber glauben, einen kostenlosen Probetext von einem Texter anfordern zu können. Das haut doch irgendwie nicht hin …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.